Abendliches Lachmuskeltraining in der Oberliga – TmbH spielt in Konstanz

Das TmbH – Theater mit beschränkter Hoffnung – ist das wohl wahrscheinlich beste deutschsprachige Improvisationstheater. Es erfindet mit der Inspiration des Publikums packende Geschichten, markante Charaktere, spannende Action, knallige Pointen, garniert sie mit Gesang, Gedichten und … wer weiß, was noch so allem? Das TmbH spielt regelmäßig im K 9 (Kommunales Kunst- und Kulturzentrum Konstanz). Gönnen Sie sich einen unvergesslichen Abend in Konstanz!

Was ist denn bitte Improvisationstheater?

Falls Sie jetzt denken, dass Improsisationstheater sich durch einen Haufen Amateure ohne nennenswerte Textsicherheit und flache Kalauer auszeichnet, haben Sie falsch gedacht. Improvisationstheater wurde maßgeblich von Keith Johnston entwickelt, um steife Schauspieler wieder dazu zu bringen, zu “spielen” und Ihnen die Angst vorm Scheitern zu nehmen. Dazu erfand er Übungen, um den Geist und Witz von der Leine zu lassen. Bald gründeten sich Gruppen, die diese Spiele einem Publikum vorführen wollte.

Zwei Mannschaften messen sich heute in gleichen oder ähnlichen Spielen und das Publikum stimmt ab, welche Mannschaft die unterhaltsamere, geistreichere Szene geboten hat. Das ist die höchste Form des Theatersports!

Das TmbH spielt Improvisationstheater meist als Wettstreit gegen andere Mannschaften oder sich selbst, oder aber auch als Show, als witzige Abfolge der Spiele. Die Unterhaltung steht aber immer im Vordergrund. Das Publikum erhält Stimmkarten in den Farben der Mannschaften und nach jedem Durchgang die Möglichkeit, abzustimmen, welche Mannschaft das schönere Spiel gemacht hat. Dazu gibt es für die direkte Unmutsbekundung nasse Schwämme und zum Ausdruck der Begeisterung Rosen, die im Bedarfsfall auf die Bühne (oder in Spielergesichter) geworfen werden können.

Ständiger Gast – die Lokalzeitung

Das Ganze gleicht eher einer Party als einer seriösen Theatervorstellung, so daß auch der letzte Theatermuffel wach gerüttelt wird. Wem die Knöpfe der Fernbedienung schon längst zu langweilig geworden sind und auch durch zappen nicht das Programm reinkriegt, was er sehen will, der ist hier genau richtig und darf bestimmen, was gespielt wird.

Bei einem Best Of Konstanzer Kulturleben darf natürlich ein Highlight niemals fehlen: das “Theater mit beschränkter Hoffnung” (TmbH). Blitzschnell improvisierte Theaterkomik und Publikumsnähe zählen Mario, Roberto und Co. zu ihren Spezialitäten und sie versorgten das K9-Publikum wie schon so oft mit erstklassigem Unterhaltungsmaterial.

Südkurier

Karten und Preise

Karten für die unglaublichen Auftritte des TmbHs gibt es online auf der Website des K9s und im Vorverkauf. Die Eintrittskarten kosten für Erwachsene ab 10,- €, Ermäßigte zahlen ab 8,-€. Die Karten sind immer sehr, sehr schnell vergriffen – halten Sie sich also ran!

Zum Abschluss noch ein Tipp von uns: Vorbestellte Karten können Sie bis 19 Uhr 30 abholen und dann noch einen Drink an der Bar genießen. Um 19 Uhr 45 öffnen meistens die Saaltüren – die besten Plätze bekommt, wer am nächsten an den Türen steht. Früh da sein lohnt sich also.