Das Gästehaus Centro bie­tet Ihnen einen umfas­sen­den und her­vor­ra­gen­den Ser­vice, wenn Sie den Boden­see und sei­ne Umge­bung auf dem Boden­see-Rad­weg erkun­den. Wie Sie die­sen voll aus­nut­zen, zei­gen wir Ihnen heu­te!

Von der Donau bis zum Boden­see – oder anders her­um?

In der Schweiz nennt man es Velo, im eng­li­schen Bicy­cle oder Bike und in Deutsch­land wet­tern wir oft ger­ne mal über unse­ren alten “Draht­esel”. Aber ins­ge­heim lie­ben wir es doch alle: unser Fahr­rad. Alle ist hier­bei nicht ein­mal unter­trie­ben, denn mit einem Bestand von 71 Mio. Fahr­rä­dern in Deutsch­land im Jahr 2013 ist in der Tat fast ein Fahr­rad pro Kopf und Bein­paar vor­han­den.

Gesund? Jawohl! Ent­span­nend? Logo! Her­aus­for­dernd? Na klar!

Kein Wun­der, för­dert regel­mä­ßi­ges in die Peda­le tre­ten doch erwie­se­ner­ma­ßen die Ergo­no­mie des Kör­pers und bie­tet ein her­vor­ra­gen­des Herz- und Kreis­lauf­trai­ning. Lässt man zusätz­lich noch die oft von Schweiß erfüll­te Luft moder­ner Fit­ness­stu­di­os und Spin­ning-Kur­se hin­ter sich, um sein Zwei­rad an der fri­schen Luft zu bewe­gen, so mag ein man­cher gar vom eige­nen See­len­heil spre­chen, wenn er ins Schwär­men über die jüngs­te Rad­tour gerät.

Tat­säch­lich, eine mehr­tä­gi­ge Fahr­rad­tour bie­tet so viel mehr als jeder Pau­schal­ur­laub. Fel­der, Ber­ge, Wie­sen und Was­ser flie­gen vor­bei, jedoch nie so rasant, dass man sie nicht bewun­dern könn­te, oder gar den ein oder ande­ren Zwi­schen­stopp ein­le­gen. Weni­ges erfreut das mensch­li­che Auge so sehr wie ein wun­der­vol­ler Fleck in der Natur, wovon es reich­lich vie­le ent­lang des Boden­see-Rad­wegs gibt. Da der Mensch bekannt­lich an sei­nen Auf­ga­ben wächst, soll­te eine Rad­tour auch stets eine Her­aus­for­de­rung sein. Vari­iert man Tage, Stre­cken, Distan­zen, Höhen und Geschwin­dig­keit ent­spre­chend den eige­nen Fähig­kei­ten, so lässt sich ein fan­tas­ti­sches Erfolgs­er­leb­nis vor­pro­gram­mie­ren und man kehrt nach geta­nem Werk als Sie­ger in den All­tag zurück.

Schatz, die­ses Jahr holen wir die Räder vom Spei­cher – wirk­lich!”

Wie Sie sehen gibt es vie­le gute Grün­de für eine Rad­tour, dage­gen spricht wie so oft nur einer: der inne­re Schwei­ne­hund. Das Gästehaus Centro nimmt Ihnen jedoch alle unlieb­sa­men Begleit­erschei­nun­gen des Fahr­rad­fah­rens ab, sodass Ihr Sieg über Sieg­fried (so haben wir unse­ren inne­ren Schwei­ne­hund getauft) nur einen Anruf ent­fernt liegt.

Der Boden­see-Rad­weg – rund­um schön

Über rund 260 km erstreckt sich der Boden­see-Rad­weg. Mit über 220 000 Rad­fah­rern pro Jahr ist er nicht nur einer der belieb­tes­ten Rad­we­ge in Deutsch­land, son­dern in ganz Euro­pa. Zahl­lo­se Vari­an­ten bie­ten gut zu meis­tern­de Tou­ren für alle Alters­klas­sen und Fami­li­en­grö­ßen. Begin­nen Sie bei­spiels­wei­se mit einer klei­nen Run­de in 2 Etap­pen, wovon die ers­te Sie nach Stein am Rhein führt, wel­ches 29 km von Kon­stanz ent­fernt liegt. Nebst der Stei­ner Alt­stadt und Rui­nen eines römi­schen Kas­tells ent­de­cken Sie hier bereits 5 Schlös­ser in Salen­stein. Die zwei­te Etap­pe führt Sie dann über Radolf­zell zurück nach Kon­stanz. Wild­park, Was­ser­schloss und Wall­fahrts­kir­che rei­hen sich hier in die lan­ge Lis­te der Sehens­wür­dig­kei­ten ein. Auf der Insel Rei­chen­au bestau­nen Sie dann das UNESCO Welt­kul­tur­er­be Klos­ter Rei­chen­au, bevor es zurück nach Kon­stanz geht.

Radeln ohne Gren­zen – bis zur Quel­le der Donau

Für Aben­teu­rer und Wie­der­ho­lungs­tä­ter kann die Rei­se rund um den Boden­see auch etwas län­ger dau­ern. Tou­ren zwi­schen 7 und 10 Tagen bie­ten schier gren­zen­lo­se Abwechs­lung zwi­schen mun­te­rem Stadt­le­ben, idyl­li­scher Natur und spek­ta­ku­lä­ren Sehens­wür­dig­kei­ten. Von Radolf­zell lässt es sich bei­spiels­wei­se auch gen Donau radeln. Mit einer Ver­schnauf­pau­se wäh­rend der Bahn­fahrt in das klei­ne Städt­chen Engen schafft Sie sicher­lich auch die Tages­etap­pe von 60 km bis Mühl­heim, wel­ches bereits an der Donau liegt. Unge­stört durch PKW oder Bahn­ver­kehr durch­que­ren Sie dann am nächs­ten Tag das Tal bei Beu­ron, wel­ches bereits mit fan­tas­ti­schen Aus­sich­ten auf Flo­ra und Fau­na rund um die nun freie Donau glänzt. Nach ins­ge­samt 45 km errei­chen Sie das ehe­ma­li­ge Fürs­ten­tum Sig­ma­rin­gen, des­sen Schloss noch heu­te bewohnt ist und inter­es­san­te Füh­run­gen bie­tet.

In Sig­ma­rin­gen kreuzt der Boden­see-Rad­weg den Donau­rad­weg, einen Fern­rad­weg, wel­cher sich sagen­haf­te 2850 km von der Quel­le der Donau bis hin zu deren Mün­dung ins schwar­ze Meer erstreckt. Hier kön­nen Sie als “Fern­fah­rer” den Rad­weg wech­seln und gelan­gen so bis nach Ulm, von wo aus Sie dem Ver­lauf der Donau wei­ter durch Bay­ern fol­gen könn­ten. Sie könn­ten aber auch die Gele­gen­heit nut­zen und auf dem Donau-Boden­see-Rad­weg in den Süden auf­bre­chen. Die­ser führt Sie auf ins­ge­samt 160 km in 2 – 3 wei­te­ren Tages­etap­pen über Laupheim, Biber­ach und Wan­gen nach Kress­bronn – zurück zum Boden­see – wo der Boden­see-Rad­weg Anschluss und Ihre Tour ein Ende fin­det.

Gästehaus Centro in Kon­stanz – Ser­vice für Rad­fah­rer, der sei­nes­glei­chen sucht

Mit der Fäh­re keh­ren Sie wie­der zurück nach Kon­stanz, wo Sie im Gästehaus Centro kos­ten­los Ihr Rad abstel­len und gege­be­nen­falls not­wen­di­ge Repa­ra­tu­ren durch­füh­ren kön­nen. Mit einer Pan­try­kü­che in eini­gen Zim­mern und der Mög­lich­keit Wäsche zu waschen und zu trock­nen sind wir bes­tens auf Sie und Ihr Rad vor­be­rei­tet, auch wenn es vor Ihnen ankom­men soll­te – eine Vor­aus­sen­dung ist pro­blem­los mög­lich.

Zu unse­rem beson­de­ren Ser­vice für Rad­ler gehört:

  • Unse­re Lage direkt am Boden­see­rad­weg und am Rhein­rad­weg
  • Ein­zel­über­nach­tun­gen sind buch­bar
  • Ihre Fahr­rä­der kön­nen Sie in unse­rem Fahr­rad­raum kos­ten­los abstel­len
  • Repa­ra­tur­sets hal­ten wir an der Rezep­ti­on vor­rä­tig
  • Bei uns kön­nen Sie Waschen, Bügeln und Trock­nen
  • Ihr Gepäck und Ihre Räder kön­nen Sie Vor­aus- oder Nach­sen­den

Gegen­über unse­rem Hotel befin­det sich der Ver­leih- und Repa­ra­tur­dienst „Kul­tur – Räd­le” und inner­halb von 5 Minu­ten Fuß­weg fin­den Sie auch zwei Super­märk­te (Ede­ka und Aldi), eine Dro­ge­rie (DM), einen Sport­ar­ti­kel­händ­ler (Inter­sport) und meh­re­re Beklei­dungs­ge­schäf­te.

Buchen Sie jetzt Ihren Auf­ent­halt im Gästehaus Centro in Kon­stanz, und besie­gen Sie noch heu­te Ihren inne­ren Schwei­ne­hund! Kör­per, Geist und Fami­lie wer­den es Ihnen dan­ken, am meis­ten aber Sie sich selbst, denn Ler­nen, Leben und Luxus lie­gen nir­gend­wo näher bei­sam­men, als auf einer Fahr­rad­tour am Boden­see.

 

© 2015 Niklas Goe­ke, Foto­graf: pho​to​ca​se​.de/​d​a​n​i​e​l​.​s​c​h​o​e​nen

 

Tei­len Sie Ihre Vor­freu­de: