Der Weg ist das Ziel.” – Konfuzius

Auf dem Weg in den Urlaub kön­nen wir es oft kaum erwar­ten end­lich am Rei­se­ziel, meist dem Hotel, anzu­kom­men. Wir vom Gästehaus Centro freu­en uns natür­lich stets über ihre Ankunft. Den­noch pflich­ten wir Kon­fu­zi­us bei, der Weg soll­te das Ziel sein. Im Fal­le eines Urlaubs in Kon­stanz han­delt es sich hier­bei selbst­re­dend um einen Wan­der­weg. Wan­dern am Boden­see ist die idea­le Mischung aus Aktiv­ur­laub und Erho­lung. Eine klei­ne Aus­wahl der vie­len Wan­der­mög­lich­kei­ten in und um Kon­stanz wol­len wir Ihnen heu­te zeigen.

Lau­fen Sie genug? Ja? Wirk­lich? Sind Sie sicher?

Wir alle ken­nen sie, die berühm­ten 10.000 Schrit­te, die wir jeden Tag gehen soll­ten. Oft ver­hin­dern Arbeit und Ver­pflich­tun­gen jedoch, dass wir die­se nach­ge­wie­sen gesun­de Schritt­zahl errei­chen. Zur Illus­tra­ti­on: Ein Mana­ger kommt im Schnitt auf 3.000 Schrit­te, ein Ver­käu­fer erreicht 5.000. Ledig­lich, fall Sie Post­bo­te sind, soll­ten Sie im Urlaub viel­leicht etwas mehr Zeit auf der Lie­ge ver­brin­gen – die­se Berufs­grup­pe schafft mit 15.000 Schrit­ten am Tag immer­hin das Andert­halb­fa­che des gesund­heit­li­chen Mini­mums. Im Ver­gleich: Das stets sin­ken­de Lauf­pen­sum der US-Ame­ri­ka­ner hat bereits einen mage­ren Durch­schnitt von 5.000 Schrit­ten pro Per­son und Tag erreicht. Das kön­nen Sie besser!

Aller Anfang ist – schön

10.000 Schrit­te ent­spre­chen, je nach Fuß­grö­ße und Schritt­wei­te, 5 bis 8 Kilo­me­tern. Welch Zufall, dass der Ufer­weg zum Kon­stan­zer Hörn­le genau 8,0 km misst. Er bie­tet einen per­fek­ten, ent­spann­ten Ein­stieg in die gro­ße Welt der Wan­de­rer. Die klei­ne Wan­de­rung beginnt an der Impe­ria-Sta­tue im Hafen von Kon­stanz, gera­de mal 5 Geh­mi­nu­ten vom Gästehaus Centro ent­fernt. Nach­dem Sie die sati­ri­sche Anek­do­te an das Kon­zil von Kon­stanz hin­ter sich gelas­sen haben, führt Sie der Weg zunächst in die Alt­stadt. Die Ori­en­tie­rung fällt leicht, blei­ben Sie ein­fach so nah am Ufer des Boden­sees wie mög­lich. Auf der Rhein­brü­cke ver­wei­len Sie am bes­ten kurz. Neben einem gran­dio­sen Aus­blick auf den Boden­see kön­nen Sie hier bei kla­rem Wet­ter sogar einen Blick auf die Alpen erha­schen. Viel­leicht Ihr nächs­tes Ziel? Eine Trep­pe zu Ihrer Rech­ten führt Sie dann auf die See­stra­ße, wel­che mit ihren vie­len Bän­ken zur Rast ein­lädt. Am Ende der See­stra­ße star­tet der letz­te Teil des Weges, wel­cher nur per pedes zugäng­lich ist. Sie fol­gen die­sem Weg ent­lang des Ufers, vor­bei an der Boden­see Ther­me Kon­stanz, bis zum Strand­bad am Hörn­le, wel­ches ganz­jäh­rig geöff­net und kos­ten­los betret­bar ist (falls Ihre Kin­der beim Stich­wort „Wan­dern am Boden­see” stöh­nen, hilft als wei­te­res Wort „Strand­bad” oft unge­mein). Die Spit­ze des Hörn­les ist nun nur noch einen Kat­zen­sprung ent­fernt. Abge­se­hen vom aus­ge­zeich­ne­ten Fern­blick über den Boden­see lockt hier noch ein wei­te­res Erfolgs­er­leb­nis in greif­ba­rer Nähe: 10.000 Schrit­te! Die nimmt Ihnen kei­ner mehr. Zurück im Hotel erin­nert das Gefühl in den Bei­nen am Ess­tisch an Ihren Erfolg, unse­re Vor­fah­ren, eine Zeit ohne Schreib­tisch­stüh­le und unse­re Mit­men­schen in Süd­afri­ka – wel­che mit über 10.000 Schrit­ten am Tag die Fah­ne unse­rer Gesund­heit hoch hal­ten – genau wie Sie es heu­te getan haben, bravo!

Ich bin dann mal weg.”

Falls Sie viel­leicht doch Post­bo­te sind, oder aus ande­ren Grün­den beim Gedan­ken an solch einen Tages­aus­flug nur müde lächeln konn­ten, sei­en Sie unbe­sorgt! Für alle, die die Her­aus­for­de­rung suchen, lie­fer­te spä­tes­tens 2008 Hape Ker­ke­ling eine her­vor­ra­gen­de Idee. Für ihn war wan­dern am Boden­see nicht genug, wes­halb er sich nach Sant­ia­go de Com­pos­te­la auf­mach­te. Wan­dern Sie ein doch auch ein Stück auf dem berühm­ten Jakobs­weg! Die Bus­li­ni­en 4 und 13 brin­gen Sie vom Gästehaus Centro aus nach Wall­hau­sen. Dort begin­nen Sie vom Schiffs­an­le­ger aus Ihre 18,7 km lan­ge Rei­se zurück nach Kon­stanz auf der letz­ten Etap­pe des Linz­gau­er Jakobs­wegs, einer von 6 Jakobs­weg-Abschnit­ten, die Teil der Via Beu­ro­nen­sis sind. Gelei­tet wer­den Sie vom inter­na­tio­na­len Jakobs­weg-Zei­chen, der Pil­ger­mu­schel. Die­se ähnelt einem neun­strah­li­gen, gel­ben Stern auf blau­em Grund. Auf cir­ca hal­bem Weg genie­ßen Sie die fan­tas­ti­sche Aus­sicht vom Stand­ort Pur­ren, keh­ren even­tu­ell im Bier­gar­ten von St. Katha­ri­nen ein. Nach knapp 5 Stun­den und 400 m Auf- und Abstieg gelan­gen Sie an den Ort des Anfangs zurück und kön­nen sich im Gästehaus Centro erho­len. Das nächs­te Aben­teu­er wartet!

Der Schwa­ben­weg ver­wan­delt Kon­stanz zum Sprung­brett in die Alpen

Erfah­re­nen Wan­de­rern und allen, die es noch wer­den wol­len, sind bei einem Auf­ent­halt im Gästehaus Centro eben­falls kei­ne Gren­zen gesetzt. Sie könn­ten zum Bei­spiel dem Ver­lauf des Jakobs­wegs wei­ter fol­gen. Ab dem Kon­stan­zer Müns­ter ver­läuft die­ser als soge­nann­ter Schwa­ben­weg durch den Schwei­zer Kan­ton Thur­gau bis an den Zürich­see, wel­chen Sie, einem Aben­teu­rer wür­dig, auf einem Pil­ger-Holz­steg über­que­ren. Danach gilt es ledig­lich den Etzel­pass auf einem Wall­fah­rer-Weg zu erklim­men. An des­sen Fuß war­tet dann das klei­ne Dörf­chen Ein­sie­deln auf Sie, wel­ches der meist­be­such­te Wall­fahrts­ort der Schweiz ist. Viel mehr jedoch dient es auch Tau­sen­den von Wan­de­rern und Berg­stei­gern jähr­lich als “Base­camp”. Wol­len Sie sich Alpen­be­zwin­ger nen­nen? Der 2294 m hohe Mut­te­ristock in den Glar­ner Alpen liegt nur unweit von Ein­sie­deln ent­fernt und ist beson­ders beliebt bei Ski­fah­rern. Aber viel­leicht gön­nen Sie sich auch erst mal einen Tag Pau­se in Ein­sie­deln. Die kön­nen Sie nach ins­ge­samt 26 h und 92 km wan­dern von Kon­stanz aus sicher gebrau­chen. Und falls sie kein Post­bo­te sind, kön­nen Sie auch ein­fach das Auto neh­men. Inner­halb von 1,5 h errei­chen Sie so Ein­sie­deln vom Gästehaus Centro aus. Denn sei­en wir mal ehr­lich: Manch­mal wird einem auch das Wan­dern am Boden­see zu viel – und da kommt ein Tages­aus­flug genau zur rech­ten Zeit.

Das Centro in Kon­stanz – stets die rich­ti­ge Adres­se, ob Spa­zier­gang, Tages­aus­flug, oder lan­ge Wanderung

Egal, wo Sie in Ihrer Wan­der­kar­rie­re ste­hen, im Gästehaus Centro emp­fan­gen wir Sie nach Ihren Aben­teu­ern immer auf die rich­ti­ge Art: ob mit einem Lächeln, Schul­ter­klop­fen, tro­cke­nen Hand­tü­chern oder einer Tas­se hei­ßem Kaf­fee. Buchen Sie jetzt Ihren Auf­ent­halt im Gästehaus Centro in Kon­stanz, denn selbst eine tau­send Mei­len lan­ge Rei­se beginnt immer mit einem ein­zi­gen Schritt. So sprach Lao-Tse bereits vor 2.500 Jah­ren, weil er wie sein Zeit­ge­nos­se Kon­fu­zi­us wuss­te: “Der Weg ist das Ziel”.

 

© 2015 Niklas Goeke

Foto­graf: com​mons​.wiki​me​dia​.org/​w​i​k​i​/​U​s​e​r​:​MRB

Liebe Gäste,

ab 15.05.2021 sind wir wieder für alle Gäste geöffnet sind. Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden steht bei uns an erster Stelle, daher haben wir einige Änderungen im täglichen Ablauf vorgenommen.

  1. Unsere Mitarbeiter desinfizieren mehrmals täglich die kritischen Stellen des Hauses.
  2. Die Bettwäsche und Handtücher werden nach einem speziellen Reinigungsverfahren in der Wäscherei gewaschen.
  3. Wir bieten zurzeit kein Buffett an, unser Frühstücksangebot wird Ihnen am Tisch serviert.
  4. Um den vorgeschriebenen ABSTAND zu wahren, werden wir die Essenszeiten zum Frühstück mit Ihnen abstimmen.
  5. Alternativ auf Ihren Wunsch können wir Ihnen ein Lunchpacket vorbereiten.
  6. Sollten Sie außerhalb der Rezeptionszeiten anreisen oder abreisen rufen Sie uns bitte an.
  7. Unsere Rezeptionszeiten sind von 08:00 bis 11:00 Uhr und 14:00 bis 19:00 Uhr und ab Montag den 17.05 von 07:00 bis 21:00 Uhr.

Bei Ihrer Anreise müssen Sie die folgenden Verhaltensmaßnahmen beachten:

  1. Bei dem Check-in/out bitte die Mundschutzmaske tragen.
  2. Möglichst bargeldlos bezahlen.
  3. Im Haus die AHA Regeln befolgen.
  4. Sie benötigen einen negativen Test, einen Impf- oder Genesenennachweis.
  5. Gäste ohne Genesenen- oder Impfnachweis müssen während des Aufenthalts alle drei Tage einen negativen Schnelltest vorlegen.
  6. Bitte beachten Sie auch weiterhin die Änderungen der Anordnungen der Bundes-/Landesregierung.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen.

Jens Sauerstein
Direktor des Gästehaus Centro