Der Weg ist das Ziel.” – Kon­fu­zi­us

Auf dem Weg in den Urlaub kön­nen wir es oft kaum erwar­ten end­lich am Rei­se­ziel, meist dem Hotel, anzu­kom­men. Wir vom Gästehaus Centro freu­en uns natür­lich stets über ihre Ankunft. Den­noch pflich­ten wir Kon­fu­zi­us bei, der Weg soll­te das Ziel sein. Im Fal­le eines Urlaubs in Kon­stanz han­delt es sich hier­bei selbst­re­dend um einen Wan­der­weg. Wan­dern am Boden­see ist die idea­le Mischung aus Aktiv­ur­laub und Erho­lung. Eine klei­ne Aus­wahl der vie­len Wan­der­mög­lich­kei­ten in und um Kon­stanz wol­len wir Ihnen heu­te zei­gen.

Lau­fen Sie genug? Ja? Wirk­lich? Sind Sie sicher?

Wir alle ken­nen sie, die berühm­ten 10.000 Schrit­te, die wir jeden Tag gehen soll­ten. Oft ver­hin­dern Arbeit und Ver­pflich­tun­gen jedoch, dass wir die­se nach­ge­wie­sen gesun­de Schritt­zahl errei­chen. Zur Illus­tra­ti­on: Ein Mana­ger kommt im Schnitt auf 3.000 Schrit­te, ein Ver­käu­fer erreicht 5.000. Ledig­lich, fall Sie Post­bo­te sind, soll­ten Sie im Urlaub viel­leicht etwas mehr Zeit auf der Lie­ge ver­brin­gen – die­se Berufs­grup­pe schafft mit 15.000 Schrit­ten am Tag immer­hin das Andert­halb­fa­che des gesund­heit­li­chen Mini­mums. Im Ver­gleich: Das stets sin­ken­de Lauf­pen­sum der US-Ame­ri­ka­ner hat bereits einen mage­ren Durch­schnitt von 5.000 Schrit­ten pro Per­son und Tag erreicht. Das kön­nen Sie bes­ser!

Aller Anfang ist – schön

10.000 Schrit­te ent­spre­chen, je nach Fuß­grö­ße und Schritt­wei­te, 5 bis 8 Kilo­me­tern. Welch Zufall, dass der Ufer­weg zum Kon­stan­zer Hörn­le genau 8,0 km misst. Er bie­tet einen per­fek­ten, ent­spann­ten Ein­stieg in die gro­ße Welt der Wan­de­rer. Die klei­ne Wan­de­rung beginnt an der Impe­ria-Sta­tue im Hafen von Kon­stanz, gera­de mal 5 Geh­mi­nu­ten vom Gästehaus Centro ent­fernt. Nach­dem Sie die sati­ri­sche Anek­do­te an das Kon­zil von Kon­stanz hin­ter sich gelas­sen haben, führt Sie der Weg zunächst in die Alt­stadt. Die Ori­en­tie­rung fällt leicht, blei­ben Sie ein­fach so nah am Ufer des Boden­sees wie mög­lich. Auf der Rhein­brü­cke ver­wei­len Sie am bes­ten kurz. Neben einem gran­dio­sen Aus­blick auf den Boden­see kön­nen Sie hier bei kla­rem Wet­ter sogar einen Blick auf die Alpen erha­schen. Viel­leicht Ihr nächs­tes Ziel? Eine Trep­pe zu Ihrer Rech­ten führt Sie dann auf die See­stra­ße, wel­che mit ihren vie­len Bän­ken zur Rast ein­lädt. Am Ende der See­stra­ße star­tet der letz­te Teil des Weges, wel­cher nur per pedes zugäng­lich ist. Sie fol­gen die­sem Weg ent­lang des Ufers, vor­bei an der Boden­see Ther­me Kon­stanz, bis zum Strand­bad am Hörn­le, wel­ches ganz­jäh­rig geöff­net und kos­ten­los betret­bar ist (falls Ihre Kin­der beim Stich­wort „Wan­dern am Boden­see” stöh­nen, hilft als wei­te­res Wort „Strand­bad” oft unge­mein). Die Spit­ze des Hörn­les ist nun nur noch einen Kat­zen­sprung ent­fernt. Abge­se­hen vom aus­ge­zeich­ne­ten Fern­blick über den Boden­see lockt hier noch ein wei­te­res Erfolgs­er­leb­nis in greif­ba­rer Nähe: 10.000 Schrit­te! Die nimmt Ihnen kei­ner mehr. Zurück im Hotel erin­nert das Gefühl in den Bei­nen am Ess­tisch an Ihren Erfolg, unse­re Vor­fah­ren, eine Zeit ohne Schreib­tisch­stüh­le und unse­re Mit­men­schen in Süd­afri­ka – wel­che mit über 10.000 Schrit­ten am Tag die Fah­ne unse­rer Gesund­heit hoch hal­ten – genau wie Sie es heu­te getan haben, bra­vo!

Ich bin dann mal weg.”

Falls Sie viel­leicht doch Post­bo­te sind, oder aus ande­ren Grün­den beim Gedan­ken an solch einen Tages­aus­flug nur müde lächeln konn­ten, sei­en Sie unbe­sorgt! Für alle, die die Her­aus­for­de­rung suchen, lie­fer­te spä­tes­tens 2008 Hape Ker­ke­ling eine her­vor­ra­gen­de Idee. Für ihn war wan­dern am Boden­see nicht genug, wes­halb er sich nach San­tia­go de Com­pos­te­la auf­mach­te. Wan­dern Sie ein doch auch ein Stück auf dem berühm­ten Jakobs­weg! Die Bus­li­ni­en 4 und 13 brin­gen Sie vom Gästehaus Centro aus nach Wall­hau­sen. Dort begin­nen Sie vom Schiffs­an­le­ger aus Ihre 18,7 km lan­ge Rei­se zurück nach Kon­stanz auf der letz­ten Etap­pe des Linz­gau­er Jakobs­wegs, einer von 6 Jakobs­weg-Abschnit­ten, die Teil der Via Beu­ro­nen­sis sind. Gelei­tet wer­den Sie vom inter­na­tio­na­len Jakobs­weg-Zei­chen, der Pil­ger­mu­schel. Die­se ähnelt einem neun­strah­li­gen, gel­ben Stern auf blau­em Grund. Auf cir­ca hal­bem Weg genie­ßen Sie die fan­tas­ti­sche Aus­sicht vom Stand­ort Pur­ren, keh­ren even­tu­ell im Bier­gar­ten von St. Katha­ri­nen ein. Nach knapp 5 Stun­den und 400 m Auf- und Abstieg gelan­gen Sie an den Ort des Anfangs zurück und kön­nen sich im Gästehaus Centro erho­len. Das nächs­te Aben­teu­er war­tet!

Der Schwa­ben­weg ver­wan­delt Kon­stanz zum Sprung­brett in die Alpen

Erfah­re­nen Wan­de­rern und allen, die es noch wer­den wol­len, sind bei einem Auf­ent­halt im Gästehaus Centro eben­falls kei­ne Gren­zen gesetzt. Sie könn­ten zum Bei­spiel dem Ver­lauf des Jakobs­wegs wei­ter fol­gen. Ab dem Kon­stan­zer Müns­ter ver­läuft die­ser als soge­nann­ter Schwa­ben­weg durch den Schwei­zer Kan­ton Thur­gau bis an den Zürich­see, wel­chen Sie, einem Aben­teu­rer wür­dig, auf einem Pil­ger-Holz­steg über­que­ren. Danach gilt es ledig­lich den Etzel­pass auf einem Wall­fah­rer-Weg zu erklim­men. An des­sen Fuß war­tet dann das klei­ne Dörf­chen Ein­sie­deln auf Sie, wel­ches der meist­be­such­te Wall­fahrts­ort der Schweiz ist. Viel mehr jedoch dient es auch Tau­sen­den von Wan­de­rern und Berg­stei­gern jähr­lich als “Base­camp”. Wol­len Sie sich Alpen­be­zwin­ger nen­nen? Der 2294 m hohe Mut­te­r­istock in den Glar­ner Alpen liegt nur unweit von Ein­sie­deln ent­fernt und ist beson­ders beliebt bei Ski­fah­rern. Aber viel­leicht gön­nen Sie sich auch erst mal einen Tag Pau­se in Ein­sie­deln. Die kön­nen Sie nach ins­ge­samt 26 h und 92 km wan­dern von Kon­stanz aus sicher gebrau­chen. Und falls sie kein Post­bo­te sind, kön­nen Sie auch ein­fach das Auto neh­men. Inner­halb von 1,5 h errei­chen Sie so Ein­sie­deln vom Gästehaus Centro aus. Denn sei­en wir mal ehr­lich: Manch­mal wird einem auch das Wan­dern am Boden­see zu viel – und da kommt ein Tages­aus­flug genau zur rech­ten Zeit.

Das Centro in Kon­stanz – stets die rich­ti­ge Adres­se, ob Spa­zier­gang, Tages­aus­flug, oder lan­ge Wan­de­rung

Egal, wo Sie in Ihrer Wan­der­kar­rie­re ste­hen, im Gästehaus Centro emp­fan­gen wir Sie nach Ihren Aben­teu­ern immer auf die rich­ti­ge Art: ob mit einem Lächeln, Schul­ter­klop­fen, tro­cke­nen Hand­tü­chern oder einer Tas­se hei­ßem Kaf­fee. Buchen Sie jetzt Ihren Auf­ent­halt im Gästehaus Centro in Kon­stanz, denn selbst eine tau­send Mei­len lan­ge Rei­se beginnt immer mit einem ein­zi­gen Schritt. So sprach Lao-Tse bereits vor 2.500 Jah­ren, weil er wie sein Zeit­ge­nos­se Kon­fu­zi­us wuss­te: “Der Weg ist das Ziel”.

 

© 2015 Niklas Goe­ke

Foto­graf: com​mons​.wiki​me​dia​.org/​w​i​k​i​/​U​s​e​r​:​MRB

Tei­len Sie Ihre Vor­freu­de: