Als Tou­ris­ten­stadt ist Kon­stanz am Boden­see ein wah­rer Magnet, teils wegen sei­ner ehr­wür­di­gen, his­to­ri­schen Archi­tek­tur, teils wegen der ange­neh­men, gast­freund­li­chen Men­ta­li­tät der Ein­hei­mi­schen. Vor allem zwi­schen dem 06.01.2016 und dem Ascher­mitt­woch am 10.02.2016 stel­len die Nar­ren Wirt­schaft und öffent­li­ches Leben tüch­tig auf den Kopf. Mehr über die bis­he­ri­gen High­lights der Fas­nacht Kon­stanz, die Tra­di­ti­on des städ­ti­schen Kar­ne­vals, die Ver­ei­ne und wich­tigs­ten Ter­mi­ne kann in der Fas­nachts­bro­schü­re zum Down­load nach­ge­le­sen wer­den. Zuschau­er und spon­tan ent­schlos­se­ne Mit­nar­ren sind bei der Fas­nacht Kon­stanz herz­lich willkommen!

Fasnacht Konstanz 2016 (2)

06. Janu­ar 2016 – Beginn der fünf­ten Jah­res­zeit in Konstanz

Ande­re deut­sche Städ­te läu­ten die Faschings­wo­chen am 11.11. mit der Über­nah­me des Rat­haus­schlüs­sels ein. Die Stadt Kon­stanz hat dafür ihre eige­nen Regeln. Hier beginnt tra­di­tio­nell der Kar­ne­val am 06. Janu­ar 2016. Der Ursprung des Star­t­ri­tu­als fin­det sich mut­maß­lich im Mit­tel­al­ter, als öffent­li­che Bekannt­ma­chun­gen noch nicht über elek­tro­ni­sche Medi­en ver­brei­tet wer­den konnten.

Tra­di­tio­nel­ler Start­punkt des Kar­ne­vals ist das Kon­stan­zer Schnetz­tor. Von dort zie­hen alle När­rin­nen und Nar­ren um 18.00 h – noch ohne Mas­ken – über die Neu­gas­se und Ros­gar­ten­stra­ße zur Markt­stät­te. Dort wird allen ver­kün­det: „So ist es erlau­bet, an den hohen Fas­nachts­ta­gen ver­butzet und ver­mum­met auf den Stra­ßen, Plät­zen und Gas­sen umen­and zu gehe“. Anschlie­ßend zie­hen die Men­schen wei­ter über die Kanz­lei­stra­ße zum Ober­markt. Dort klingt Musik zum ersehn­ten Fas­nachts­ruf, und die ers­ten Nar­ren tan­zen mit Masken.

Präch­ti­ge High­lights die­ses 06. Janu­ar sind die Blät­ze­le­bue­be, die Alt-Kon­stan­zer-Han­se­le und die Lau­ge­le­gum­per, drei alt­ge­dien­te Ver­ei­ne der Fas­nacht Kon­stanz. Im Stadt­teil Woll­ma­tin­gen wird der hie­si­ge Kar­ne­val zeit­gleich von den Schne­cken­bürg­ler Schnee­schre­cke und den Woll­ma­tin­ger Ried­he­xen eröffnet.

Fasnacht Konstanz 2016 (3)

Wecken, Rat­haus­sturm und But­zen­lauf der Kon­stan­zer Ver­ei­ne am 04. Febru­ar 2016

Von nun an ist Kon­stanz voll von Faschings­ver­an­stal­tun­gen. Die­se wer­den von den ver­schie­de­nen Ver­ei­nen orga­ni­siert und sind für Gäs­te aus nah und fern frei zugäng­lich. Wahr­lich när­risch wird es ab dem „Schmot­zi­gen Dunsch­tig“ am 04. Febru­ar 2016. Um ca. 6.00 h machen sich Schü­ler als Grup­pen auf den Weg, um ihre Leh­rer zu wecken. Die­se bedan­ken sich für den Dienst mit einem Früh­stück und kom­men anschlie­ßend mit ihren Zög­lin­gen zur Schu­le. Wäh­rend der zwei­ten Unter­richts­stun­de erschei­nen die erwach­se­nen „ret­ten­den Nar­ren“ als Befrei­er der Schü­ler vom Lernstress.

Gegen 9.45 h ver­sam­meln sich Gäs­te und Nar­ren im Innen­hof des Kon­stan­zer Rat­hau­ses. Hier über­neh­men die Nar­ren bis Ascher­mitt­woch die Rat­haus­schlüs­sel und somit die Macht über das städ­ti­sche Geschick. Par­ty pur bie­tet ab dem Vor­mit­tag die Kon­stan­zer Markt­stät­te mit der Schü­ler­dis­ko. Auf dem Fisch­markt fin­det am glei­chen Tag ab 10 h ein när­ri­sches Büh­nen­pro­gramm statt. Ein bis zwei pro­mi­nen­te Kon­stan­zer Per­sön­lich­kei­ten wer­den um 13.00 h beim Jako­bi­ner-Tri­bu­nal auf dem Ober­markt von när­ri­schen Rich­tern unter zünf­ti­ge Ankla­ge gestellt.

Wer am „Schmot­zi­gen Dunsch­tig“ durch Kon­stanz fla­nie­ren möch­te, fin­det kein geöff­ne­tes Geschäft, aber zahl­rei­che ande­re, när­risch gewan­de­te Gäs­te. Es ist üblich, sich mög­lichst krea­tiv ver­klei­det ein­an­der zu zei­gen und über die Kos­tü­me mit­ein­an­der zu plaudern.

Um 19.00 h zie­hen die Kon­stan­zer Schü­ler beim Hemd­gl­on­ker­um­zug unter Zip­fel­müt­zen und in wei­ßen Nacht­hem­den umher. Sie tra­gen gro­ße Trans­pa­ren­te mit Ver­al­be­run­gen ihrer Leh­rer. Gole (über­le­bens­gro­ße Pup­pen) und Musik beglei­ten den Zug über Nie­der­burg zum Müns­ter­platz mit Ziel­ort Ste­phans­platz. Hier toben sich die Schü­ler bei der Hemd­gl­on­ker­dis­ko noch ein­mal rich­tig aus. An die­sem 04.02.2016 kommt die Stadt erst spät in der Nacht zur Ruhe. So lan­ge wird in den Alt­stadt­gas­sen, den Knei­pen, der Nie­der­burg, dem Müns­ter­platz, der Zol­lern­stra­ße und der Salm­an­wei­ler­gas­se weitergefeiert.

Fasnacht Konstanz 2016 (1)

Fas­nachts­um­zü­ge der Ver­ei­ne aus Kon­stanz und Umge­bung am 07. und 08. Febru­ar 2016

Auf den gro­ßen Fas­nachts­um­zug zur Fas­nacht Kon­stanz berei­ten sich die Ver­ei­ne der Stadt und Umge­bung ein gan­zes Jahr lang vor. Der Zug geschmück­ter Fuhr­wer­ke und auf­wän­dig ver­klei­de­ter Ver­eins­grup­pen setzt sich am 07. Febru­ar 2016 ab 14.00 h musi­zie­rend und tan­zend ab Ste­phans­platz in Bewe­gung. Von dort über die Zol­lern­stra­ße bis hin zur Markt­stät­te kön­nen Gäs­te die Far­ben­pracht und den Ein­falls­reich­tum der Nar­ren bewun­dern. Einen Tag spä­ter, am Rosen­mon­tag, fin­det auf der glei­chen Stre­cke der Rosen­mon­tags­um­zug der när­ri­schen Kon­stan­zer Kin­der statt.

Fas­nachts­ver­bren­nung am 09.02.2016 – das High­light der Kon­stan­zer Altstadthexen

Als buch­stäb­lich flam­mend kann Kon­stanz am Vor­abend des Ascher­mitt­woch beschrie­ben wer­den. Geist Kuni­bert wird unter trä­nen­rei­chen Fas­nachts­re­den in den See geschickt, das Begräb­nis von Bru­der Jakob eben­falls mit trä­nen­ge­tränk­ten Taschen­tü­chern began­gen. Spek­ta­ku­lär für gro­ße und klei­ne Gäs­te sind die Ver­bren­nun­gen, ein tra­di­tio­nel­ler Abschied von der fünf­ten Jah­res­zeit in Kon­stanz und Umge­bung. Gäs­te, die Lust auf einen Besuch bei die­sem Ritu­al haben, fin­den hier die belieb­tes­ten Veranstaltungen:

  • 18.30 h Treff­punkt am Rat­haus, Füh­rung durch die „See­geis­ter“ zum Hafen, um Kuni­bert in den Boden­see zu verbannen.
  • 18.30 h Treff­punkt Pfalz­gar­ten, Ver­bren­nung der Fas­nachts­geis­ter durch die „Müns­ter­he­xen“ vor dem Kon­stan­zer Münster.
  • 19.00 h Treff­punkt Ste­phans­platz, Ver­bren­nung der Geis­ter durch meh­re­re Fas­nachts­ver­ei­ne auf dem Ste­phans­platz. Größ­te Abschluss­ver­an­stal­tung der Fas­nacht Konstanz.
  • 19.30 h Treff­punkt Augus­ti­ner­platz, Ver­bren­nung der Geis­ter durch die „Blät­ze­le­bue­be“ auf dem Augustinerplatz.

Fazit:

Ab dem 06. Janu­ar 2016 bis ein­schließ­lich 09.02.2016 ist Kon­stanz ganz dem Kar­ne­val ver­fal­len. Rat­haus, Alt­stadt­gas­sen und vie­le gas­tro­no­mi­sche Betrie­be sind in die­ser Zeit beson­ders bunt, kul­tu­rell span­nend und voll von humor­vol­len High­lights der fünf­ten Jah­res­zeit. Dar­um sind zur Fas­nacht Kon­stanz Her­ber­gen der Stadt lan­ge im Vor­aus stark gebucht. Wer noch eine Über­nach­tungs­mög­lich­keit sucht, fin­det die­se bequem online mit detail­lier­ten Infor­ma­tio­nen bei Gäs­te­haus­cen­tro.

Bil­der: Chris Dann­ef­fel

Liebe Gäste,

ab 15.05.2021 sind wir wieder für alle Gäste geöffnet sind. Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden steht bei uns an erster Stelle, daher haben wir einige Änderungen im täglichen Ablauf vorgenommen.

  1. Unsere Mitarbeiter desinfizieren mehrmals täglich die kritischen Stellen des Hauses.
  2. Die Bettwäsche und Handtücher werden nach einem speziellen Reinigungsverfahren in der Wäscherei gewaschen.
  3. Wir bieten zurzeit kein Buffett an, unser Frühstücksangebot wird Ihnen am Tisch serviert.
  4. Um den vorgeschriebenen ABSTAND zu wahren, werden wir die Essenszeiten zum Frühstück mit Ihnen abstimmen.
  5. Alternativ auf Ihren Wunsch können wir Ihnen ein Lunchpacket vorbereiten.
  6. Sollten Sie außerhalb der Rezeptionszeiten anreisen oder abreisen rufen Sie uns bitte an.
  7. Unsere Rezeptionszeiten sind von 08:00 bis 11:00 Uhr und 14:00 bis 19:00 Uhr und ab Montag den 17.05 von 07:00 bis 21:00 Uhr.

Bei Ihrer Anreise müssen Sie die folgenden Verhaltensmaßnahmen beachten:

  1. Bei dem Check-in/out bitte die Mundschutzmaske tragen.
  2. Möglichst bargeldlos bezahlen.
  3. Im Haus die AHA Regeln befolgen.
  4. Sie benötigen einen negativen Test, einen Impf- oder Genesenennachweis.
  5. Gäste ohne Genesenen- oder Impfnachweis müssen während des Aufenthalts alle drei Tage einen negativen Schnelltest vorlegen.
  6. Bitte beachten Sie auch weiterhin die Änderungen der Anordnungen der Bundes-/Landesregierung.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen.

Jens Sauerstein
Direktor des Gästehaus Centro