Als Tou­ris­ten­stadt ist Kon­stanz am Boden­see ein wah­rer Magnet, teils wegen sei­ner ehr­wür­di­gen, his­to­ri­schen Archi­tek­tur, teils wegen der ange­neh­men, gast­freund­li­chen Men­ta­li­tät der Ein­hei­mi­schen. Vor allem zwi­schen dem 06.01.2016 und dem Ascher­mitt­woch am 10.02.2016 stel­len die Nar­ren Wirt­schaft und öffent­li­ches Leben tüch­tig auf den Kopf. Mehr über die bis­he­ri­gen High­lights der Fas­nacht Kon­stanz, die Tra­di­ti­on des städ­ti­schen Kar­ne­vals, die Ver­ei­ne und wich­tigs­ten Ter­mi­ne kann in der Fas­nachts­bro­schü­re zum Down­load nach­ge­le­sen wer­den. Zuschau­er und spon­tan ent­schlos­se­ne Mit­nar­ren sind bei der Fas­nacht Kon­stanz herz­lich will­kom­men!

Fasnacht Konstanz 2016 (2)

06. Janu­ar 2016 – Beginn der fünf­ten Jah­res­zeit in Kon­stanz

Ande­re deut­sche Städ­te läu­ten die Faschings­wo­chen am 11.11. mit der Über­nah­me des Rat­haus­schlüs­sels ein. Die Stadt Kon­stanz hat dafür ihre eige­nen Regeln. Hier beginnt tra­di­tio­nell der Kar­ne­val am 06. Janu­ar 2016. Der Ursprung des Star­t­ri­tu­als fin­det sich mut­maß­lich im Mit­tel­al­ter, als öffent­li­che Bekannt­ma­chun­gen noch nicht über elek­tro­ni­sche Medi­en ver­brei­tet wer­den konn­ten.

Tra­di­tio­nel­ler Start­punkt des Kar­ne­vals ist das Kon­stan­zer Schnetz­tor. Von dort zie­hen alle När­rin­nen und Nar­ren um 18.00 h – noch ohne Mas­ken – über die Neu­gas­se und Ros­gar­ten­stra­ße zur Markt­stät­te. Dort wird allen ver­kün­det: „So ist es erlau­bet, an den hohen Fas­nachts­ta­gen ver­butzet und ver­mum­met auf den Stra­ßen, Plät­zen und Gas­sen umen­and zu gehe“. Anschlie­ßend zie­hen die Men­schen wei­ter über die Kanz­leistra­ße zum Ober­markt. Dort klingt Musik zum ersehn­ten Fas­nachts­ruf, und die ers­ten Nar­ren tan­zen mit Mas­ken.

Präch­ti­ge High­lights die­ses 06. Janu­ar sind die Blät­ze­le­bue­be, die Alt-Kon­stan­zer-Han­se­le und die Lau­ge­le­gum­per, drei alt­ge­dien­te Ver­ei­ne der Fas­nacht Kon­stanz. Im Stadt­teil Woll­ma­tin­gen wird der hie­si­ge Kar­ne­val zeit­gleich von den Schne­cken­bürg­ler Schnee­schre­cke und den Woll­ma­tin­ger Ried­he­xen eröff­net.

Fasnacht Konstanz 2016 (3)

Wecken, Rat­haus­sturm und But­zen­lauf der Kon­stan­zer Ver­ei­ne am 04. Febru­ar 2016

Von nun an ist Kon­stanz voll von Faschings­ver­an­stal­tun­gen. Die­se wer­den von den ver­schie­de­nen Ver­ei­nen orga­ni­siert und sind für Gäs­te aus nah und fern frei zugäng­lich. Wahr­lich när­risch wird es ab dem „Schmot­zi­gen Dunsch­tig“ am 04. Febru­ar 2016. Um ca. 6.00 h machen sich Schü­ler als Grup­pen auf den Weg, um ihre Leh­rer zu wecken. Die­se bedan­ken sich für den Dienst mit einem Früh­stück und kom­men anschlie­ßend mit ihren Zög­lin­gen zur Schu­le. Wäh­rend der zwei­ten Unter­richts­stun­de erschei­nen die erwach­se­nen „ret­ten­den Nar­ren“ als Befrei­er der Schü­ler vom Lern­stress.

Gegen 9.45 h ver­sam­meln sich Gäs­te und Nar­ren im Innen­hof des Kon­stan­zer Rat­hau­ses. Hier über­neh­men die Nar­ren bis Ascher­mitt­woch die Rat­haus­schlüs­sel und somit die Macht über das städ­ti­sche Geschick. Par­ty pur bie­tet ab dem Vor­mit­tag die Kon­stan­zer Markt­stät­te mit der Schü­ler­dis­ko. Auf dem Fisch­markt fin­det am glei­chen Tag ab 10 h ein när­ri­sches Büh­nen­pro­gramm statt. Ein bis zwei pro­mi­nen­te Kon­stan­zer Per­sön­lich­kei­ten wer­den um 13.00 h beim Jako­bi­ner-Tri­bu­nal auf dem Ober­markt von när­ri­schen Rich­tern unter zünf­ti­ge Ankla­ge gestellt.

Wer am „Schmot­zi­gen Dunsch­tig“ durch Kon­stanz fla­nie­ren möch­te, fin­det kein geöff­ne­tes Geschäft, aber zahl­rei­che ande­re, när­risch gewan­de­te Gäs­te. Es ist üblich, sich mög­lichst krea­tiv ver­klei­det ein­an­der zu zei­gen und über die Kos­tü­me mit­ein­an­der zu plau­dern.

Um 19.00 h zie­hen die Kon­stan­zer Schü­ler beim Hemd­gl­on­ker­um­zug unter Zip­fel­müt­zen und in wei­ßen Nacht­hem­den umher. Sie tra­gen gro­ße Trans­pa­ren­te mit Ver­al­be­run­gen ihrer Leh­rer. Gole (über­le­bens­gro­ße Pup­pen) und Musik beglei­ten den Zug über Nie­der­burg zum Müns­ter­platz mit Ziel­ort Ste­phans­platz. Hier toben sich die Schü­ler bei der Hemd­gl­on­ker­dis­ko noch ein­mal rich­tig aus. An die­sem 04.02.2016 kommt die Stadt erst spät in der Nacht zur Ruhe. So lan­ge wird in den Alt­stadt­gas­sen, den Knei­pen, der Nie­der­burg, dem Müns­ter­platz, der Zol­lern­stra­ße und der Salm­an­weiler­gas­se wei­ter­ge­fei­ert.

Fasnacht Konstanz 2016 (1)

Fas­nachts­um­zü­ge der Ver­ei­ne aus Kon­stanz und Umge­bung am 07. und 08. Febru­ar 2016

Auf den gro­ßen Fas­nachts­um­zug zur Fas­nacht Kon­stanz berei­ten sich die Ver­ei­ne der Stadt und Umge­bung ein gan­zes Jahr lang vor. Der Zug geschmück­ter Fuhr­wer­ke und auf­wän­dig ver­klei­de­ter Ver­eins­grup­pen setzt sich am 07. Febru­ar 2016 ab 14.00 h musi­zie­rend und tan­zend ab Ste­phans­platz in Bewe­gung. Von dort über die Zol­lern­stra­ße bis hin zur Markt­stät­te kön­nen Gäs­te die Far­ben­pracht und den Ein­falls­reich­tum der Nar­ren bewun­dern. Einen Tag spä­ter, am Rosen­mon­tag, fin­det auf der glei­chen Stre­cke der Rosen­mon­tags­um­zug der när­ri­schen Kon­stan­zer Kin­der statt.

Fas­nachts­ver­bren­nung am 09.02.2016 – das High­light der Kon­stan­zer Alt­stadt­he­xen

Als buch­stäb­lich flam­mend kann Kon­stanz am Vor­abend des Ascher­mitt­woch beschrie­ben wer­den. Geist Kuni­bert wird unter trä­nen­rei­chen Fas­nachts­re­den in den See geschickt, das Begräb­nis von Bru­der Jakob eben­falls mit trä­nen­ge­tränk­ten Taschen­tü­chern began­gen. Spek­ta­ku­lär für gro­ße und klei­ne Gäs­te sind die Ver­bren­nun­gen, ein tra­di­tio­nel­ler Abschied von der fünf­ten Jah­res­zeit in Kon­stanz und Umge­bung. Gäs­te, die Lust auf einen Besuch bei die­sem Ritu­al haben, fin­den hier die belieb­tes­ten Ver­an­stal­tun­gen:

  • 18.30 h Treff­punkt am Rat­haus, Füh­rung durch die „See­geis­ter“ zum Hafen, um Kuni­bert in den Boden­see zu ver­ban­nen.
  • 18.30 h Treff­punkt Pfalz­gar­ten, Ver­bren­nung der Fas­nachts­geis­ter durch die „Müns­ter­he­xen“ vor dem Kon­stan­zer Müns­ter.
  • 19.00 h Treff­punkt Ste­phans­platz, Ver­bren­nung der Geis­ter durch meh­re­re Fas­nachts­ver­ei­ne auf dem Ste­phans­platz. Größ­te Abschluss­ver­an­stal­tung der Fas­nacht Kon­stanz.
  • 19.30 h Treff­punkt Augus­ti­ner­platz, Ver­bren­nung der Geis­ter durch die „Blät­ze­le­bue­be“ auf dem Augus­ti­ner­platz.

Fazit:

Ab dem 06. Janu­ar 2016 bis ein­schließ­lich 09.02.2016 ist Kon­stanz ganz dem Kar­ne­val ver­fal­len. Rat­haus, Alt­stadt­gas­sen und vie­le gas­tro­no­mi­sche Betrie­be sind in die­ser Zeit beson­ders bunt, kul­tu­rell span­nend und voll von humor­vol­len High­lights der fünf­ten Jah­res­zeit. Dar­um sind zur Fas­nacht Kon­stanz Her­ber­gen der Stadt lan­ge im Vor­aus stark gebucht. Wer noch eine Über­nach­tungs­mög­lich­keit sucht, fin­det die­se bequem online mit detail­lier­ten Infor­ma­tio­nen bei Gäs­te­haus­cen­tro.

Bil­der: Chris Dann­ef­fel

Tei­len Sie Ihre Vor­freu­de: