Natür­lich gibt es immer die Tou­ris­ten-Hot­spots, die schnell gefun­den sind. Wenn Sie aber lie­ber mal wie ein Ein­hei­mi­scher Kaf­fee trin­ken gehen wol­len, dann lesen Sie wei­ter – heu­te ver­ra­te ich Ihnen wo wir Kon­stan­zer uns auf einen Kaf­fee tref­fen.

Stadt­kind

Das „Stadt­kind“ ist für mich wahr­schein­lich das lie­be­volls­te Café in Kon­stanz. Wenn man rein­kommt, fühlt man sich sofort wohl in dem licht­durch­flu­te­ten, im schwe­di­schen Stil ein­ge­rich­te­ten, etwas ver­win­kel­ten Café im Para­dies. Jeder Tisch sieht anders aus, sowohl von der Grö­ße als auch vom Design her. Hier und da liegt ein Lamm­fell oder ein paar Kis­sen auf einer Bank oder einem Stuhl. Bei schö­nem Wet­ter kann man sich auch drau­ßen in eine der klei­nen Sitz­ni­schen set­zen und sich die Son­ne auf die Nase schei­nen las­sen. In der gro­ßen The­ke gibt es alles, was man sich wün­schen könn­te – von ver­schie­de­nen Kuchen bis zu beleg­ten Bröt­chen und Sala­ten, sogar eine Tages­sup­pe kann man essen. Alles Auch Eis­creme gibt es im Neben­raum – mhhhh, lecker. Ein­fach ein Wohl­fühl-Café!

Das Stadt­kind liegt ein paar Geh­mi­nu­ten vom Seer­hein ent­fernt direkt hin­ter der Hoch­schu­le für Tech­nik, Wirt­schaft und Gestal­tung (HTWG). Ein Besuch lässt sich pri­ma mit einem Spa­zier­gang über die Fahr­rad­brü­cke ans ande­re Ufer in den Hero­sé-Park ver­bin­den. Vom Gästehaus Centro lau­fen Sie ca. 15 Minu­ten.

Mehr Infos gibt es hier.

 

NikO­la­la – Café Cult & Crea­ti­ves

Im „Café Cult” herrscht die typi­sche Künst­ler­at­mo­sphä­re. Über­all in Rega­len an den Wän­den, auf der Fens­ter­bank und dem Tre­sen steht aller mög­li­che Schnick­schnack, der dem Raum sei­ne Gemüt­lich­keit ver­leiht. Selbst eine Ves­pa steht mit­ten im Café. Hier kann man es sich wun­der­bar gemüt­lich machen und einen reg­ne­ri­schen Nach­mit­tag ver­trei­ben. Auch ein Glas Wein kann man hier wun­der­bar schlür­fen oder einen klei­nen Snack zu sich neh­men. Die Inha­ber und das Per­so­nal sind wit­zig, auf­ge­schlos­sen und nett und neh­men sich immer ger­ne ein paar Minu­ten um über alles mög­li­che zu quat­schen – zum Bei­spiel Socken­de­sign 😉

Außer­dem gibt es hier lie­be­voll restau­rier­te Möbel und Second­hand-Klei­dung zu kau­fen, sowie Schmuck, Kar­ten und alle mög­li­chen Deko­ge­gen­stän­de. Ein Besuch lohnt sich!

Vom Centro lau­fen Sie nur etwa 7 Minu­ten. Mehr Infos hier.

 

No elf

Das No elf ist ein klei­nes Café für die Fein­schme­cker unter uns. Die Inha­ber haben sich auf Kaf­fee und Wein spe­zia­li­siert – hier gibt es nur das Bes­te vom Bes­ten! Das win­zi­ge Fach­werk­häus­chen in der Gerichts­gas­se 11 – daher der Name – bie­tet eine gemüt­li­che und hip­pe Atmo­sphä­re für einen geschmack­lich und visu­ell kunst­vol­len Kaf­fee oder ein sorg­fäl­tig aus­ge­wähl­tes Glas Wein. Alle Infos zur Her­kunft der Kaf­fee­boh­nen und des Weins bekommt man selbst­ver­ständ­lich dazu.

Vom Gästehaus Centro sind Sie zu Fuß in ca. 10 Minu­ten hier und kön­nen dabei schö­ne durch die Alt­stadt und über den Müns­ter­platz schlen­dern. Die Ver­bin­dung mit einem Besuch im Müns­ter bie­tet sich pri­ma an.

Mehr Infos zum No elf bekom­men Sie hier.

 

Kaf­fee­rös­te­rei Kon­stanz

Kein ganz kon­ven­tio­nel­les Café – aber direkt an der Quel­le zu den bes­ten Boh­nen. Ken­nen Sie die­sen wun­der­ba­ren Geruch von frisch gemah­le­nem Kaf­fee? Ja, genau die­ser kommt einem ent­ge­gen, wenn man die Kaf­fee­rös­te­rei Kon­stanz betritt. Hier kann man aber nicht nur lecke­ren Kaf­fee von ver­schie­de­nen Orten auf der Welt kau­fen son­dern auch gleich eine Tas­se genie­ßen, zusam­men mit aus­ge­wähl­ten klei­nen Lecke­rei­en.

Wer sich zum The­ma Kaf­fee wei­ter­bil­den möch­te kommt hier auch auf sei­ne Kos­ten: Es wer­den Kaf­fee­se­mi­na­re, Baris­ta­se­mi­na­re und Röst­se­mi­na­re ange­bo­ten, an denen jeder teil­neh­men kann. Wer den Kaf­fee nur genie­ßen möch­te kann sich aber auch ein­fach aus­führ­lich von den Mit­ar­bei­tern bera­ten las­sen und per­sön­lich auf sei­ne Bedürf­nis­se abge­stimm­ten Kaf­fee mit nach Hau­se neh­men. Pro­bie­ren Sie es mal!

Vom Gästehaus Centro aus lau­fen Sie ca. 6 Minu­ten hier­her.

Mehr Infos gibt es hier.

 

Vogl­haus

Wer doch lie­ber die typi­sche Café-Atmo­sphä­re möch­te: Gleich um die Ecke der Kaf­fee­rös­te­rei liegt das Vogl­haus. Zuge­ge­be­ner­ma­ßen ist das Vogl­haus inzwi­schen ziem­lich bekannt und des­halb oft voll – aber auch uns Ein­hei­mi­sche zieht es trotz­dem oft hier­her. Das Vogl­haus ist etwas unkon­ven­tio­nell ein­ge­rich­tet – man sitzt zum Bei­spiel in Fens­ter­ni­schen oder auf brei­ten Trep­pen­stu­fen an der Wand. Nor­ma­le Tische gibt es nur weni­ge. Das und die grund­sätz­lich herr­schen­de Geschäf­tig­keit, die man von hier aus wun­der­bar still beob­ach­ten kann, machen dem Besuch im Vogl­haus zu einer ein­zig­ar­ti­gen Erfah­rung. In Selbst­be­die­nung bekommt man hier lecke­re hei­ße oder kal­te Geträn­ke – auch selbst kre­ierte Smoot­hies oder Limo­na­den (je nach Sai­son) ste­hen auf der Kar­te. Klei­ne Snacks und Kuchen für zwi­schen­durch dür­fen natür­lich auch nicht feh­len. Auch lak­to­se- und glu­ten­frei.

Beim Essen und Trin­ken wird grund­sätz­lich auf Nach­hal­tig­keit und Gesund­heit geach­tet. Auch ein klei­nes Kauf­haus für Deko und Mode ist an das Kaf­fee ange­schlos­sen. Immer wie­der fin­den hier Ver­an­stal­tun­gen statt – Kon­zer­te, Lesun­gen, Vor­trä­ge, Dis­kus­sio­nen, Klein­kunst etc.

Im Vogl­haus ist so viel los, dass ich es hier gar­nicht alles beschrei­ben kann. Schau­en Sie hier am bes­ten selbst mal nach!

Vom Gästehaus Centro aus sind Sie in nur 5 Geh­mi­nu­ten hier!

 

Café Aus­zeit

Das Café Aus­zeit im Para­dies gibt es noch nicht so lan­ge… Gera­de des­halb ist es ein Zeug­nis von Qua­li­tät, dass es schon jetzt ger­ne und oft von den Kon­stan­zern besucht wird. Geschickt gele­gen auf einer Stra­ßen­ecke mit gro­ßem Vor­platz kann man hier ent­we­der drin­nen oder bei schö­nem Wet­ter auch drau­ßen sei­nen Kaf­fee und ein Stück Kuchen oder ein beleg­tes Brot ver­spei­sen.

Auch schön früh­stü­cken kann man im Café Aus­zeit, das nicht umsonst sei­nen Namen trägt. Etwas abseits vom gro­ßen Rum­mel in der Alt­stadt und den vie­len Tou­ris­ten kann man hier wirk­lich in Ruhe sit­zen und genie­ßen. Wenn Sie also mal kei­ne Lust mehr haben auf den Tru­bel, dann kom­men Sie ins Aus­zeit!

Vom Gästehaus Centro lau­fen Sie ca. 17 Minu­ten hier­her. Dabei ler­nen Sie auch eines der ältes­ten Wohn­ge­bie­te von Kon­stanz, das Para­dies, ken­nen.

Mehr Infos: Aus­zeit

 

Eugens

Das Eugens Bio-Café ist nicht nur ein Café, son­dern hier kann man auch rich­tig essen. Und zwar alles aus bio­lo­gi­scher Land­wirt­schaft. In rus­ti­ka­ler Atmo­sphä­re bekommt man aber auch sehr lecke­ren Kaf­fee und Kuchen – auf Wunsch glu­ten- und lak­to­se­frei.

Da das Eugens sehr beliebt ist, ist hier immer was los. Aber nicht im nega­ti­ven Sin­ne – die kom­men­den und gehen­den Gäs­te machen einen gro­ßen Teil der Gemüt­lich­keit des Eugens aus. Hier fühlt man sich zum Ver­wei­len ein­ge­la­den vom freund­li­chen Per­so­nal, der bewun­derns­wer­ten, lie­be­vol­len Deko und der Mög­lich­keit, sich ein­fach zurück­zu­leh­nen und die kom­men­den, sit­zen­den und gehen­den Gäs­te zu beob­ach­ten.

Direkt gegen­über gibt es noch die Eugens Patis­se­rie, wo Sie das lecke­re Gebäck, Kuchen und sogar Sup­pen und Sala­te zum Mit­neh­men bekom­men!

Mei­ne Emp­feh­lung: Pro­bie­ren Sie die lecke­ren Quiches im Eugens! In nur ca. 3 Geh­mi­nu­ten sind Sie vom Gästehaus Centro aus hier.

Mehr Infos: Eugens

 

See­lig

Wenn Sie mal einen etwas län­ge­ren Spa­zier­gang machen möch­ten, mit dem Rad unter­wegs sind oder ein­fach einen Besuch am Strand­bad Horn, dem „Hörn­le”, oder der Ther­me machen, dann lohnt es sich bei schö­nem Wet­ter im Restau­rant See­lig vor­bei­zu­schau­en.

Auf der moder­nen Son­nen­ter­ras­se direkt am Was­ser hat man einen wun­der­ba­ren Blick über den Boden­see und kann ent­we­der Kaf­fee und Kuchen genie­ßen oder auch rich­tig essen gehen.

Ich emp­feh­le einen Spa­zier­gang an der See­stra­ße und dem Ufer ent­lang: So kom­men Sie hin!

Mehr Infos gibt es hier.

 

Pano

Von sei­ner Lage und Grö­ße her ist das Pano defi­ni­tiv erwäh­nens­wert – ich muss jedoch sagen, dass wir Kon­stan­zer es inzwi­schen größ­ten­teils mei­den, da die Tou­ris­ten es lie­ben und fül­len.

Das Pano ist wun­der­schön lie­be­voll ein­ge­rich­tet und sehr gemüt­lich – sofern man einen Platz bekommt. Es wur­de erst vor kur­zem erwei­tert und ist inzwi­schen wohl eines der größ­ten Cafés in Kon­stanz. Das Ange­bot lässt kei­ne Wün­sche offen: Hei­ße und kal­te Geträn­ke, Klei­nig­kei­ten zum Essen und sogar Eis bekom­men Sie hier.

Direkt auf der Markt­stät­te gele­gen sind Sie vom Gästehaus Centro in 2 Minu­ten zu Fuß hier.

Mehr Infos zum Pano hier.

 

Holly’s

Eigent­lich eher Restau­rant als Café, ist das Holly’s aber wegen sei­ner Lage und sei­ner lecke­ren Eis­creme trotz­dem erwäh­nens­wert. Hier kann man wun­der­bar am Ufer des Seer­heins sit­zen und, wenn man möch­te, einen Kaf­fee auf der Ter­ras­se trin­ken oder etwas essen.

Bei schö­nem Wet­ter für mich die bes­te Mög­lich­keit: Man holt sich ein Eis und setzt sich auf eine Bank oder die Holz­platt­form vor dem direkt dane­ben gele­ge­nen Boden­see­fo­rum, genießt die Aus­sicht und lässt die Bei­ne bau­meln.

Das Holly’s bie­tet sich nach einem Spa­zier­gang durch den Hero­sé-Park am Seer­hein ent­lang an oder natür­lich wenn Sie eine Ver­an­stal­tung im Boden­see­fo­rum besu­chen. In ca. 25 Minu­ten sind Sie vom Gästehaus Centro aus hier.

Mehr Infos: Holly’s

 

Strand­bar

Wo wir schon am Rhein sind ist auch die Strand­bar der HTWG zu erwäh­nen: Hier kön­nen Sie im Som­mer mit den Füßen im Sand in einem Lie­ge­stuhl einen Kaf­fee, Eis­kaf­fee oder auch ein küh­les Bier genie­ßen. Alles natür­lich mit Blick auf den Seer­hein.

Bei der Gele­gen­heit kön­nen Sie sich auch gleich die HTWG anschau­en, ehe­mals die Fach­hoch­schu­le Kon­stanz.

Bis zur Strand­bar lau­fen Sie vom Gästehaus Centro aus ca. 17 Minu­ten.

Mehr Infos gibt es hier.

 

Eis­ca­fés

So, und weil das für den Som­mer wich­tig ist: Hier sind mei­ne Lieb­lings-Eis­ca­fés in Kon­stanz:

In der Stadt emp­feh­le ich das Eis­ca­fé Nico­let­ti. Vom Gästehaus Centro ist es ein Kat­zen­sprung: nur 2 Minu­ten und Sie haben ein Eis! Man kann hier ent­we­der auf der Markt­stät­te sit­zen oder sich ein Eis auf die Hand holen und durch die Unter­füh­rung zum Hafen lau­fen und den See genie­ßen.

Wer auf der ande­ren Sei­te des Rheins unter­wegs ist, soll­te sich ent­we­der, wie schon erwähnt, im Holly’s ein Eis holen oder zum Eis­ca­fé Pam­pa­nin gehen. Dort kann man sich pri­ma ein lecke­res Eis holen und dann die Theo­dor-Heuss-Stra­ße bis zur See­stra­ße hin­un­ter­lau­fen und am See sit­zen oder spa­zie­ren gehen.

 

So, das war’s erst­mal von mir! Genie­ßen Sie Ihren Kaf­fee oder ihr Eis und Ihre Zeit in Kon­stanz 🙂

Tei­len Sie Ihre Vor­freu­de: